Rückenverletzung nach Selbstunfall

Nina Müller, 26. Juli 2019, 07:43 Uhr
Kurz vor Mitternacht verlor der 29-jährige Automobilist auf der Fahrt von Dicken in Richtung Schwellbrunn im Bereich Moosegg die Herrschaft über das Fahrzeug.
© Kapo AR
Ein 29-Jähriger verunfallte am Donnerstag kurz vor Mitternacht in Schwellbrunn. Er musste mit der Rega ins Spital gebracht werden, da er unbestimmt am Rücken verletzt wurde.

Kurz vor Mitternacht verlor ein 29-Jähriger die Kontrolle über sein Auto, als er von Dicken in Richtung Schwellbrunn unterwegs war. Unkontrolliert fuhr das Auto über eine Böschung, überschlug sich und kam auf dem Fahrzeugdach zum Stillstand, schreibt die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden.

Drittpersonen befreiten den Verunfallten aus dem Auto und alarmierten die Rettungskräfte. Für die Bergung wurde die Feuerwehr aufgeboten. Anschliessend flog die Rega den 29-Jährigen mit unbestimmten Rückenverletzungen ins Spital. Die Staatsanwaltschaft Appenzell Ausserrhoden hat eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Nina Müller
Quelle: Kapo AR/red.
veröffentlicht: 26. Juli 2019 07:41
aktualisiert: 26. Juli 2019 07:43