Viel Geld für Äscher Renovation

24.08.2018, 21:44 Uhr
· Online seit 24.08.2018, 21:21 Uhr
Nicole und Bernhard Knechtle verlassen den Äscher, weil sie mit der Infrastruktur nicht mehr zurechtkommen. Jetzt soll das Gasthaus im Alpstein für eine stolze sechsstellige Summe renoviert werden.
Krisztina Scherrer
Anzeige

Das Wirtspaar Knechtle erneuert den Vertrag für den Betrieb des Berggasthauses Äscher-Wildkirchli im Alpstein nicht mehr. Das Paar kommt vor allem mit der ungenügenden Infrastruktur nicht mehr zurecht. Wie «Blick.ch» berichtet, verspricht die Stiftung Besserung.

«Die geplanten Massnahmen werden sicher eine stolze sechsstellige Summe kosten», sagt Stefan Müller, Präsident der Wildkirchli-Stiftung und Landeshauptmann, gegenüber «Blick.ch». Gut bedienbare Lager-und Kühlräume sind ein Teil des Plans. Auch die WC-Anlagen sollen wesentlich verbessert werden. Die Suche nach einem neuen Wirt läuft: «Am Samstag schalten wir im ‹Appenzeller Volksfreund› ein Inserat».

veröffentlicht: 24. August 2018 21:21
aktualisiert: 24. August 2018 21:44
Quelle: red.

Anzeige