Biermacht

Von der Regio-Brauerei zum Imperium: Locher ist grösste Schweizer Brauerei

· Online seit 23.03.2024, 16:14 Uhr
Das Vorurteil, dass Appenzeller klein sind, trifft definitiv nicht auf die Brauerei Locher zu. Das Appenzeller Familienunternehmen hat sich zur grössten Brauerei in Schweizer Hand gemausert. Bei der Bierproduktion ist Locher neu die Nummer zwei in der Schweiz.
Anzeige

Innert einer Generation hat sich das Appenzeller Unternehmen Locher vom Familienbetrieb zum Schweizer Bierkönig aufgeschwungen. Die Brauerei ist nun der grösste Bierproduzent in Schweizer Hand. Dies berichtet die «Handelszeitung».

Grund dafür ist die Übernahme von Chopfab. Locher besitzt neu die Aktienmehrheit an der Winterthurer Brauerei Chopfab Boxer, die Brauereien in der Eulachstadt und in Yverdon betreibt.

Mehrere Investitionen

Doch nicht nur in Winterthur nehmen die Appenzeller Einfluss auf Brauereien. So hat Locher auch in die Berner Brauerei Egger investiert. Ob Locher dort aber eine Mehrheit hält, ist nicht bekannt. Zudem gibt es auch einen Kooperationsvertrag mit der Bieraria Tschlin AG aus dem Engadin.

Damit sind nun sechs Brauereien mit Locher verbandelt. Hinzu kommen noch weitere Firmen, die bei Locher ihr Bier produzieren lassen.

Quelle: FM1Today/Philomena Koch/Jessica Kappeler

Jedes neunte Bier kommt von Locher

Durch die Akquisition der Winterthurer Brauerei steigt auch der Marktanteil der Appenzeller. Während im Januar der Geschäftsführer Aurèle Meyer gegenüber der «Handelszeitung» noch angab, dass jedes zehnte in der Schweiz getrunkene Bier von Locher gebraut werde, ist es nun bereits jedes neunte.

Und das ist noch tief gestapelt. Ohne Importe dürfte der Anteil bei etwa 17 Prozent liegen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Heineken überholt

Damit hieft sich Locher auf den zweiten Platz in der inländischen Bierproduktionsrangliste. Nur Feldschlösschen/Carlsberg weist mit 40 Prozent einen höheren Marktanteil aus. Damit haben die Appenzeller den internationalen Biergiganten Heineken überholt.

Auch ist ganz klar, wer in der Ostschweiz der Taktgeber ist. Die St.Galler Brauerei Schützengarten kommt lediglich auf fünf Prozent.

Quelle: tvo

veröffentlicht: 23. März 2024 16:14
aktualisiert: 23. März 2024 16:14
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige