Auf dem Dach gelandet

Angela Mueller, 25. Februar 2017, 11:57 Uhr
Der schwarze Kombi des 19-jährigen Lenkers liegt auf dem Dach.
© Kapo SG
Bei einem Überholmanöver am Freitagabend ist ein 19-Jähriger im Toggenburg gegen eine Felswand geschleudert, sein Auto überschlug sich und er landete auf dem Dach. Der junge Mann blieb unverletzt, das Auto erlitt Totalschaden.

Spektakulärer Selbstunfall eines Junglenkers: Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem Auto auf der Staatsstrasse von Wildhaus kommend Richtung Wattwil. Nach der Ortschaft Stein überholte er ein anderes Auto. Danach geriet sein Auto in der nächsten Linkskurve ins Schleudern und kam dabei über den rechten Fahrbahnrand, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt.

Das Auto prallte gegen eine Felswand und überschlug sich. Anschliessend rutschte das Auto auf dem Dach über die Gegenfahrbahn und kam auf einem Kiesplatz an der Randleitplanke zum Stillstand. Der Fahrer konnte das Auto unverletzt verlassen. Dieses erlitt Totalschaden von mehreren tausend Franken.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 25. Februar 2017 10:55
aktualisiert: 25. Februar 2017 11:57