Glarnerland

Auto landet in Graben – eine Person tot aus Gewässer geborgen

11. Juni 2022, 12:18 Uhr
In Mollis im Kanton Glarus hat sich am frühen Samstagmorgen ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Auto ist im sogennanten Tankgraben gelandet. Die Person im Auto konnte nur noch tot aus dem Gewässer geborgen werden.
Die Autoinsasse konnte nur noch tot geborgen werden.

Am frühen Samstagmorgen ist das Fahrzeug wohl von der Stichstrasse in Mollis ab der Fahrbahn gekommen und im sogenannten Tankgraben gelandet. Die sofort aufgebotene Strassenrettung Näfels-Mollis konnte das Fahrzeug aus dem Gewässer bergen – samt einer leblosen Person, wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt.

Für die Suche nach möglicherweise weiteren verunfallten Personen wurden Polizeitaucher der Kantonspolizei St.Gallen aufgeboten. Die Unfallursache ist aktuell unbekannt und wird untersucht.

Von Strassenrettung Näfels-Mollis, Rettungsdienst, Rega, Öl- und Chemiewehr, Amt für Umwelt, Strassenunterhaltsdienst, Staatsanwaltschaft und Polizei standen rund 60 Personen im Einsatz.

(mle)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. Juni 2022 12:07
aktualisiert: 11. Juni 2022 12:18
Anzeige