Betrunkene sorgt in Chur für Scherben

Stephanie Martina, 22. März 2017, 21:48 Uhr
Beim Rückwärtsfahren demolierte die Lenkerin die Glastür eines Wohnhauses
Beim Rückwärtsfahren demolierte die Lenkerin die Glastür eines Wohnhauses
© Stadtpolizei Chur
Am Mittwochnachmittag demolierte eine betrunkene Autolenkerin beim Rückwärtsfahren die Glastüre eines Churer Wohnhauses. Anschliessend rammte sie noch einen Betonblumentopf.

Eine 51-jährige Autolenkerin kollidierte beim Rückwärtsmanöver mit einer Glastüre. Bei der Weiterfahrt streifte sie einen Betonblumentopf. Ein durchgeführter Atemlufttest ergab einen Atemalkoholwert von über 1.7 Promille, wie die Churer Stadtpolizei mitteilt. Sie wurde zur Blutentnahme ins Kantonsspital Graubünden gebracht. Der Führerausweis wurde ihr zu Handen der Entzugsbehörde abgenommen.

(red.)

Stephanie Martina
veröffentlicht: 22. März 2017 21:48
aktualisiert: 22. März 2017 21:48