Umfrage im FM1-Land

Coronaregeln zurück? «Es geht ja auch ohne Maske»

Marian Märki, 30. September 2022, 16:36 Uhr
Die Blätter fallen von den Bäumen, die Fallzahlen steigen. In Deutschland werden bereits wieder Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ergriffen. Doch was wäre, wenn in der Schweiz auch wieder Massnahmen wiedereingeführt werden? Wir haben auf den Ostschweizer Strassen nachgefragt.

Quelle: FM1Today/Marian Märki/Dario Brazerol

Anzeige

Unsere nördlichen Nachbarn ziehen in Sachen Corona die Zügel an. So muss in Deutschland beispielsweise für den Zutritt zu Spitälern, Pflegeheimen und Arztpraxen landesweit eine FFP2-Maske getragen werden. Für Pflegeeinrichtungen und Kliniken muss zusätzlich wieder ein negativer Test vorgewiesen werden. Für den öffentlichen Nahverkehr, Geschäfte und Restaurants müssen jeweils die Bundesländer entscheiden, ob eine Maskenpflicht eingeführt wird.

Auch in der Schweiz hat das Bundesamt für Gesundheit jüngst die Impfempfehlung angepasst. Je nach Lageentwicklung könnte auch die Maske bei uns ihr Comeback feiern. Doch wie kommt das in der Ostschweiz an? Eine Strassenumfrage von FM1Today zeigt, dass die Meinungen stark auseinander gehen.

Massnahmengegner appellieren an Eigenverantwortung

Auf der einen Seite gibt es die, die Massnahmen begrüssen würden, falls die Fallzahlen wieder steigen. So sagen beispielsweise zwei ältere Damen, dass sie grundsätzlich für eine Wiedereinführung der Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr und in Läden wären. Auch in Spitälern und Gesundheitseinrichtungen wäre eine Maskenpflicht angebracht, finden einige Passanten. Ein weiterer Herr betont, dass die Pandemie noch nicht vorbei sei, auch wenn viele das glauben.

Auf der anderen Seite gibt es die, welche eine Wiedereinführung von Massnahmen komplett ablehnen. Sie setzen auf Eigenverantwortung. «Es geht ja auch ohne Maske. Das Virus geht eh nicht mehr weg», erklärt ein junger Mann. Eine junge Frau vergleicht das Virus mit der Grippe. «Vorher hatten wir ja auch zur Grippesaison keine Maske getragen.» Eine Frau gab zudem an, dass Massnahem eigentlich in Ordnung wären, aber sie nichts bringen, da sich viele nicht richtig daran halten würden.

Viele haben noch keine Meinung

Ein Grossteil der Befragten gibt aber an, dass sie sich nicht sträuben würden, es aber nicht unbedingt toll finden, wenn es wieder zur Einführung der Pflicht kommen würde. Viele geben auch an, dass sie sich momentan gar nicht mit dieser Thematik auseinandersetzen und daher sich auch noch keine Meinung gebildet haben.

Viel Einigkeit beim Booster

Bei der Impffrage ist der Tenor klar: Wer will, der soll. Bei den älteren Befragten gab es eine Tendenz zur vierten Impfung. Bei den jüngeren Befragten wollen viele noch zuwarten oder lehnen es ab. Eine junge Frau dazu: «Wenn ich ein Zertifikat für den Ausgang brauche, dann boostere ich, wenn nicht, dann verzichte ich.»

Weitere Meinungen von Passantinnen und Passanten siehst du oben im Video.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. Oktober 2022 14:28
aktualisiert: 3. Oktober 2022 14:28