Der kälteste Morgen im FM1-Land

Krisztina Scherrer, 12. Dezember 2018, 12:47 Uhr
Langsam bekommen wir den Winter zu spüren: Draussen ist es mittlerweile frostig kalt und die ersten Schneeflocken haben sich ins Flachland verirrt. Am Mittwochmorgen hatten wir den bislang kältesten Morgen dieser Wintersaison.

Vergangene Nacht war klar, der Wind blies nicht und dadurch ging die Wärme verloren. So wurde am Mittwochmorgen früh eine Temperatur zwischen -6 und -2 Grad gemessen. In den höheren Alpentälern gab es durchwegs zweistellige Minuswerte.

 

Die Kälte soll bis am Sonntag anhalten. Trotzdem wird der Dezember wohl viel zu warm ausfallen. Mit der Aufwärmung ab Sonntag werde das Kalenderjahr 2018 das wärmste seit Messbeginn, schreibt MeteoGroup Schweiz in ihrer Mitteilung.

Krisztina Scherrer
Quelle: red./SDA
veröffentlicht: 12. Dezember 2018 09:29
aktualisiert: 12. Dezember 2018 12:47