Dieselöl in Bach ausgelaufen

Nina Müller, 19. Mai 2019, 19:04 Uhr
In Bazenheid ist in der Nacht auf Sonntag Dieselöl bei einer Tankstelle ausgelaufen. (Symbolbild)
In Bazenheid ist in der Nacht auf Sonntag Dieselöl bei einer Tankstelle ausgelaufen. (Symbolbild)
© iStock
Nach einem Tankvorgang auf einem Bauernbetrieb in Bazenheid ist am Samstagabend eine unbestimmte Menge Öl ausgelaufen und hat Erde und Gewässer zu einem kleinen Teil verschmutzt. Schätzungen belaufen sich auf eine Menge von 200 Liter Dieselöl.

Ein 62-jähriger Landwirt hat am Samstagabend nach einem Tankvorgang die Anlage wie üblich ausser Betrieb genommen. Am nächsten Morgen bemerkte der 62-Jährige, dass in der Nacht Dieselöl ausgelaufen ist. schreibt die Kantonspolizei St.Gallen. Gemäss Schätzungen des Landwirtes sind rund 200 Liter ins naheliegende Gewässer und eventuell auch in das Erdreich gesickert. Der grösste Teil des Dieselöls sammelte sich aber in der Remise auf dem dichten Betonboden.

Die Feuerwehr erstellte vorsorglich eine Ölsperre im Hörachbach. Sie saugte allfällig vorhandenes Öl aus dem Bach, aus dem Schacht und vom Betonboden auf. Gemäss des Amt für Umwelt und der Fischeraufsicht des Kanton St.Gallen haben die Bachbewohner haben keinen Schaden davon getragen.

Die Kantonspolizei St.Gallen vermutet, dass das Dieselöl wegen eines Defekts an der Tankanlage ausgelaufen ist.

Nina Müller
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 19. Mai 2019 18:58
aktualisiert: 19. Mai 2019 19:04