Ein Extra-Platz für Kinder im St.Galler Bus

Angela Mueller, 6. März 2018, 15:48 Uhr
Der kleine Lino hat viel bewegt, dank ihm sind in den St.Galler Stadtbussen Kinderwunschplätze reserviert.
© PD VBSG
Die St.Galler Verkehrsbetriebe transportieren nicht nur Passagiere, zurzeit erfüllen sie auch Kinderwünsche. Bis Ende April ist in den St.Galler Stadtbussen jeweils die vorderste Sitzbank mit einem roten Plakat für Kinder reserviert.

«Es sollte immer ganz vorne im Bus ein Platz frei sein.» Das wünschte sich der sechsjährige Lino von den Verkehrsbetrieben St.Gallen am Mobilitätsmarkt im September 2017. Lino besuchte mit seinen Eltern den Event-Bus der Verkehrsbetriebe St.Gallen (VBSG). In der Wunschbox platzierte er sein Anliegen, dass er gerne im Bus immer ganz vorne sitzen möchte.

Lino dreht eine Extrarunde

Jetzt erfüllen die VBSG seinen Wunsch. Am 5. März 2018 wurde Lino ins Busdepot an der Steinachstrasse eingeladen. Als Ehrengast durfte er auf dem neuen Kinder-Wunschplatz in der vordersten Reihe mit einem Extrabus eine Runde durch die Stadt fahren und dann noch die Werkstatt, das Pneulager und die Waschanlage im Depot besichtigen.

Acht Wochen für Kinder reserviert

Die VBSG möchten auch vielen anderen Kindern ermöglichen, im Bus ganz vorne zu sitzen. Bis Ende April 2018 ist deshalb die vorderste Sitzreihe in den St.Gallerbussen als Kinder-Wunschplatz mit einem roten Plakat signalisiert. «Es wäre schön, wenn andere Fahrgäste diese Plätze in den kommenden acht Wochen für Kinder freigegeben würden», teilt Ralf Eigenmann Unternehmensleiter VBSG mit. Die VBSG werden im Jahr 2018 noch weitere Wünsche erfüllen.

 

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 6. März 2018 15:48
aktualisiert: 6. März 2018 15:48