Ein Fahrstreifen auf der A1 bleibt gesperrt

Angela Mueller, 13. Mai 2017, 14:13 Uhr
Auf der Autobahn A1 bei Rheineck ist am Samstagmorgen kurz nach 7.20 Uhr ein Lieferwagen im Baustellenbereich auf eine Leitplanke gefahren. Es wurde niemand verletzt. Der Fahrstreifen bleibt aber aus Sicherheitsgründen bis voraussichtlich Montag gesperrt.

Eine 26-jährige Lieferwagenfahrerin fuhr mit ihrem Lieferwagen von St.Margrethen Richtung St.Gallen. Im Baustellenbereich kollidierte sie mit einem Absperrbacken und befuhr anschliessend über mehrere Meter die mobilen Schutzwände zwischen zwei Fahrstreifen. Dort wurde der Lieferwagen aufgebockt und kam zum Stillstand.

Zur Bergung des Lieferwagens musste der linke Fahrstreifen gesperrt werden. Beim Unfall trat Öl aus und floss in einen Schacht via Freibach in Richtung Alten Rhein. Deshalb wurde die zuständige Feuerwehr zur Errichtung einer Ölsperre aufgeboten.

Der zuständige Sicherheitsverantwortliche der Baustelle und das Bundesamt für Strassen ASTRA haben zudem aus Sicherheitsgründen beschlossen, dass der betroffene Fahrstreifen bis voraussichtlich Montag gesperrt wird.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 13. Mai 2017 08:43
aktualisiert: 13. Mai 2017 14:13