Ein Gewitter zieht über die Ostschweiz

Fabienne Engbers, 18. September 2017, 07:05 Uhr
Ein Gewitter hatte am Sonntagabend die Ostschweiz im Griff. Von Wil bahnte es sich seinen Weg in Richtung Appenzell und Rheintal. Schäden gab es offenbar keine.

«Es schüttete ordentlich», warnt Meterologe Klaus Marquardt von meteonews.ch. Eine Gewitterzelle zog am Sonntagabend über die gesamte Ostschweiz. Zu Schäden kam es offenbar nicht. «Ein Schadenspotential hat das Gewitter nicht, trotzdem kann es ziemlich heftig werden», sagte Marquardt am Sonntag. «Es könnten auch Eiskörner vom Himmel fallen, so genannter Graupel. Diese Eiskörner sind kleiner als einen Zentimeter und haben grundsätzlich kein Schadenspotential», so Marquardt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Das Gewitter bahnte sich seinen Weg von Wil in Richtung Rheintal, wobei es auch St.Gallen und das Rheintal traf.

Ist das Gewitter auch bei euch durchgezogen? Schickt uns Fotos oder Videos an redaktion@fm1today.ch.

Fabienne Engbers
Quelle: red
veröffentlicht: 17. September 2017 17:36
aktualisiert: 18. September 2017 07:05