Anzeige

Ein Hotel mit Seesicht in Romanshorn

Angela Mueller, 9. Juni 2017, 15:50 Uhr
An der Hafenpromenade in Romanshorn soll ein Hotel mit bis zu 150 Zimmern gebaut werden. Am Freitag wurden sich die Stadt und die Investorin einig. Am 24. September hat das Volk das letzte Wort.

Es ist ein lange gehegter Traum des Thurgauer Nationalrats Hermann Hess, an bester Lage in Romanshorn ein Hotel zu bauen. Dafür will der Hauptaktionär der Schweizerischen Bodenseeschifffahrt und Inhaber der Hess Immobilien AG ein rund 3900 Quadratmeter grosses Stück Land beim Hafen direkt am See kaufen. Der Preis des Landstückes beträgt rund 2 Millionen - 525 Franken pro Quadratmeter, wie Romanshorn am Freitag mitteilt.

Die Stadt und die Hess Immobilien AG haben sich über die Vertrags-Bedingungen geeinigt. Auf dem Areal soll ein Hotel mit 120 bis 150 Zimmern mit Restaurationsbetrieb entstehen. Die Stadt sichert sich einen zehn Meter breiten Streifen mit öffentlichem Zugangsrecht. Die Investorin wiederum verpflichtet sich die Hotelanlage dauerhaft zu betreiben.

Sollte aber acht Jahren nach dem Kauf nicht mit den Bauarbeiten des Hotels begonnen werden, hat die Stadt das Recht, das Landstück zurückzukaufen.

Der Stadtrat will, dass sich die Stimmbevölkerung zum Verkauf äussern kann. Am 24. September kann es über den Verkauf abstimmen.

Das ehemalige Güterschuppen-Areal am Romanshorner Hafen hat die SBB im Jahr 2012 der Stadt vermietet, 2014 kaufte Romanshorn das 9000 Quadratmeter grosse Areal für einen Preis von 3,2 Millionen Franken den SBB ab. An der Abstimmung vom 24. September geht es um ein Teilstück von 3900 Quadratmeter im östlichen Bereich der seit 2014 als Hafenpromenade bezeichneten Grundfläche.

Angela Mueller
veröffentlicht: 9. Juni 2017 15:50
aktualisiert: 9. Juni 2017 15:50