Ein Jahr nach dem Unwetter im Weisstannental

Stephanie Martina, 13. Juli 2017, 21:01 Uhr
Vor einem Jahr sorgte ein Unwetter dafür, dass der Mülibach über die Ufer trat und das Weisstannental verwüstete. Besonders schwer traf es Forellenzüchter Meinrad Gmür. Ein Jahr danach blickt er zurück.

Zieht ein Gewitter über dem Weisstannental auf, weckt dies bei Meinrad Gmür böse Erinnerungen: «Diese Erlebnisse behält man immer im Hinterkopf», sagt der Besitzer der Forellenzucht Schwendi. Sein Restaurant und seine Zucht wurden im vergangenen Sommer schon zum zweiten Mal verwüstet. Bereits im August 2015 musste der Forellenzüchter ganz von vorne anfangen.

Ein drittes Mal will Gmür nicht mehr bei null beginnen und hat deshalb gemeinsam mit der Gemeinde und dem Kanton St.Gallen eine Schutzwand aufstellen lassen. Die Bretter sollen die Wassermassen aufhalten und an der Fischzucht vorbei leiten.

TVO hat den Forellenzüchter ein Jahr nach der Katastrophe besucht:

Werbung

Stephanie Martina
Quelle: red.
veröffentlicht: 13. Juli 2017 20:49
aktualisiert: 13. Juli 2017 21:01