Frostgefahr im FM1-Land

Angela Mueller, 8. April 2017, 09:16 Uhr
iStock
iStock
Die Wolken haben sich weitgehend verzogen und die Nacht wird klar. Deshalb sinken die Temperaturen gegen den Gefrierpunkt. Im Flachland ist verbreitet mit Bodenfrost zu rechnen. Empfindliche Pflanzen sollte man schnell in Sicherheit bringen.

Wie Meteonews mitteilt, lösen sich die verbleibenden Wolken am Donnerstagabend weitgehend auf, die Nacht verläuft meistens klar. Die Temperaturen sinken entsprechend, die Tiefstwerte am Freitagmorgen liegen bei 0 bis 3 Grad.

Im Flachland ist somit verbreitet mit teils mässigem Bodenfrost zu rechnen, in Muldenlagen ist auch leichter Hüttenfrost (dieser liegt zwei Meter über dem Boden) möglich. Empfindliche Pflanzen müssen eventuell vor der Kälte geschützt werden, dies auch auf Balkonen.

Gemäss Meteonews wird tagsüber das Quecksilber mit viel Sonnenschein auf milde 15 Grad an ansteigen, am Wochenende werden bei meist sonnigem Wetter dann sogar 18 bis 22 Grad erreicht.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 6. April 2017 17:45
aktualisiert: 8. April 2017 09:16