Bärenstarker Besuch im Puschlav

· Online seit 24.08.2018, 19:26 Uhr
Im Puschlav ist wieder ein Bär unterwegs. Seit Anfang Juli hat man immer wieder Spuren gefunden, nun ist der Bär in die Fotofalle eines Jägers getappt.
Nina Müller
Anzeige

Geplünderte Bienenstöcke, Tatzenabdrücke und Meldungen von Sichtungen – im Puschlav ist ein Bär zu Gast. Der Braunbär war schon im Juni in dieser Gegend unterwegs und seit anfangs August wieder zurück. Erste Anzeichen für einen Bärenbesuch waren geplünderte Bienenstöcke in Brusio.

«Wahrscheinlich kommt der Bär vom Veltlin her. Da wurden ebenfalls Bienenstöcke zerstört», sagt der Bündner Jagdinspektor Adrian Arquint. Der Bär habe sich auf Honig spezialisiert, was ihm zu Gute kommt. «Solange er keine Tiere reisst, sind wir von der Abschussfreigabe weit entfernt», so Arquint. Zurzeit geht von dem Braunbären auch keine Gefahr gegenüber Menschen aus.

(nm)

 

veröffentlicht: 24. August 2018 19:26
aktualisiert: 24. August 2018 19:26

Anzeige
Anzeige