Bergün

Brand in Ferienhaus: Zwei Personen im Spital

10. Dezember 2020, 15:56 Uhr
In Bergün hat am Donnerstagmittag ein Ferienhaus gebrannt.
© Kapo GR
Am Donnerstagmittag hat zwischen Preda und Bergün ein Ferienhaus gebrannt. Zwei Personen mussten mit Verletzungen ins Spital gebracht werden. Der Bahnverkehr der Rhätischen Bahn musste vorübergehend eingestellt werden.

Beim Brand eines Ferienhauses in Bergün haben sich der Besitzer und dessen Sohn Verletzungen zugezogen. Der 70-jährige Mann musste mit der Rega ins Universitätsspital nach Zürich geflogen werden, der 42-jährige Sohn wurde ins Spital nach Thusis gebracht.

Die rund 35 Feuerwehrleute konnten den Brand nach zwei Stunden unter Kontrolle bringen. Während dieser Zeit musste der Bahnverkehr der RhB unterbrochen werden, weil sich das Haus neben den Gleisen befand. 

Wie hoch der Sachschaden ist, werde derzeit noch abgeklärt, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Die Polizei ermittelt die Brandursache.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. Dezember 2020 15:56
aktualisiert: 10. Dezember 2020 15:56