Kantonale Verwaltung

Chef der Bündner Wirtschaftsförderung übernimmt neue Aufgabe

18. November 2020, 11:18 Uhr
Eugen Arpagaus, Chef des Bündner Amtes für Wirtschaft und Tourismus, wechselt zum Technopark nach Landquart.
© KEYSTONE/LUKAS LEHMANN
Der Chef der Bündner Wirtschaftsförderung übernimmt überraschend und bereits auf Anfang nächsten Jahres eine neue Aufgabe. Eugen Arpagaus wird Geschäftsführer des Technoparks Graubünden in Landquart.

Arpagaus, seit bald 20 Jahren Amtsleiter, tritt die neue Stelle schon am 1. Januar 2021 an, wie das Departement für Volkswirtschaft und Soziales am Mittwoch mitteilte. Die Regierung entspricht seinem Wunsch und ermöglicht es ihm, die kantonale Verwaltung auf Ende Dezember 2020 zu verlassen.

Arpagaus selber wirkte massgeblich an der Initiierung und Entstehung des Technoparks in Landquart mit. Mit seinen ausgezeichneten Kenntnissen der Schweizer Innovationspolitik und der Unternehmerlandschaft könne er dem Technopark als Geschäftsführer zu einer erfolgreichen Etablierung verhelfen, hiess es in der Mitteilung.

Kanton finanziert mit

Der Technopark ist Mitte des laufenden Jahres gegründet worden. Jungunternehmer und -unternehmerinnen dient er als Anlaufstelle, um Produkte und Dienstleistungen entwickeln zu können. Untergebracht ist er in einem Gebäude beim Bahnhof in Landquart, wo auf zwei Stockwerken 40 Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt werden.

Der Kanton Graubünden stellt die Startfinanzierung des Parks sicher für die ersten fünf Jahre mit Option auf weitere fünf. Er rechnet mit Betriebskosten von 260'000 Franken jährlich bei einem Gesamtbudget von 400'000 Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. November 2020 11:18
aktualisiert: 18. November 2020 11:18