Anzeige

Davoser Jugend will einen Skatepark

Nina Müller, 27. März 2019, 20:23 Uhr
Eine Interessensgruppe, die aus 30 Jugendlichen besteht, möchte in Davos einen Skatepark erschaffen. Das Baurecht haben sie, jetzt fehlt noch das Geld. Mithilfe eines Crowdfunding wollen sie das Projekt nun verwirklichen.
iStock

Wie in vielen Schweizer Skigebieten ist in Davos auch das Sommerangebot vielfältig. Im Flüelatal auf dem Areal des Adventure Parks Färich gibt es einen Seilpark und einen Bikepark für Freerider, der einen Pumptrack beinhaltet. Nur die Skater haben zurzeit keinen Platz, um sich auszutoben. Das will die Davoser Interessensgemeinschaft (IG) Skatepark Färich nun ändern und das Angebot des Adventure Parks erweitern, schreibt suedostschweiz.ch. Am Eingang des Areals soll ein Skaterpark entstehen. Darin soll sich unter anderem eine «Bowl» befinden. Das ist eine mehrere Quadratmeter grosse «Betonschale». Die Oberfläche aus einer feinen Betonschicht soll für das beste Fahrerlebnis sorgen.

Für die Realisierung rechnet die IG Skatepark Färich mit einem Kostenaufwand von 150'000 Franken. Die Interessensgemeinschaft, die aus 30 Jugendlichen aus Davos besteht, übernimmt 6000 Franken. Die Davoser Gemeinde steuert 90'000 Franken bei. Das restliche Geld wollen die Jugendliche mittels Crowdfunding zusammenkratzen. Mit einem Video werben sie für ihr Projekt.

https://vimeo.com/324686717

Die Chancen für die Realisierung des Skateparks stehen nicht schlecht: Auf «wemakeit» sind bis Mittwoch bereits 5’985 Franken zusammen gekommen. Verläuft alles nach Plan, soll der Bau im Sommer beginnen.

Nina Müller
Quelle: nm
veröffentlicht: 27. März 2019 20:23
aktualisiert: 27. März 2019 20:23