Grossraubtiere

Definitiv neues Wolfsrudel südlich des San Bernardino

21. Juli 2022, 11:28 Uhr
Graubünden hat definitiv ein neues Wolfsrudel südlich des San Bernardino-Passes im Misox. Ein Wolfspaar hat sich dort bereits zum zweiten Mal erfolgreich reproduziert. Das Rudel wird fortan als Moesola-Rudel bezeichnet.
Die Bündner Wildhut hat im oberen Misox vier Wolfswelpen beobachtet. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/OLIVER DIETZE

Wie es auf der Webseite des Amtes für Jagd und Fischerei heisst, konnten Wildhüter auf den Hinweis einer Privatperson hin die Reproduktion bestätigen. Am Montag wurden vier Jungwölfe im oberen Misox beobachtet. Die Wildhut schliesst nicht aus, dass noch weitere Welpen zum diesjährigen Wurf gehören.

Als Ort der Beobachtung wird die Region zwischen Mesocco und San Bernardino genannt. Genauere Angaben macht die Wildhut nicht.

Die Gemeinden und Tourismusorganisationen wurden über die Beobachtung informiert. «Grundsätzlich ist die Situation nicht als gefährlich einzustufen», hiess es in der Mitteilung.

Ende 2021 lebten in Graubünden sieben Wolfsrudel, das Morobbia-Rudel im Grenzgebiet mit dem Tessin und Italien eingerechnet. Ob sich alle Rudel auch dieses Jahr reproduziert haben, ist noch unklar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Juli 2022 11:28
aktualisiert: 21. Juli 2022 11:28
Anzeige