Nach Davos

Der Bündner Grosse Rat zieht für die nächste Session um

17. November 2020, 10:58 Uhr
Weil die Abstände wegen der Corona-Pandemie im Grossratssaal nicht eingehalten werden können, tagt das Bündner Parlament im Dezember in Davos im Kongresszentrum.
© Keystone/Ruedi Lämmler
Nach dem Heimspiel im Oktober im angestammten Grossratsgebäude in Chur, tagt der 120-köpfige Bündner Grossen Rat in der Dezember-Session wieder auswärts. Die Wahl fiel auf das Kongresszentrum in Davos, wo die wegen der Corona-Pandemie nötigen Abstände eingehalten werden können.

Den Entscheid, die Sitzungen vom 7. bis 9. Dezember «extra muros» in Davos durchzuführen, fällte die Präsidentenkonferenz des Parlaments, wie sie am Dienstag mitteilte. Da die Mindestabstände im Ratssaal in Chur nicht eingehalten werden könnten, sei eine Session dort zurzeit nicht oder nur mit einer Ausnahmebewilligung möglich. Und eine Ausnahmebewilligung stand in der Präsidentenkonferenz nicht zur Debatte.

Publikum ist in Davos nicht zugelassen. Die interessierte Bevölkerung kann die Session jedoch über einen Livestream verfolgen. Das Kantonsparlament führte nur die Oktober-Sitzungen im Grossratsgebäude in Chur durch. Im August und im Juni hatte es die Stadthalle in Chur in Beschlag genommen, die aber nicht wintertauglich ist.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. November 2020 10:58
aktualisiert: 17. November 2020 10:58