Anzeige
Graubünden

Forstwart beim Transport von Baumstämmen verletzt

17. September 2021, 15:08 Uhr
Ein Forstwart hat am Freitagmorgen in Splügen Baumstämme an ein Stahlseil gehängt. Dabei wurde ein Bein des 18-Jährigen von einem Baumstamm getroffen. Die Rega flog den Verletzten anschliessend ins Spital nach Thusis.
Ein Baumstamm traf den Forstwart am Unterschenkel, worauf dieser brach.
© Kantonspolizei Graubünden

Der Forstwart transportierte am Freitagmorgen im Scabürwald bei Splügen mit einem Seilzug Baumstämme. Diese sollten weiter oben bei der Strasse verladen werden, wie Anita Senti von der Kantonspolizei Graubünden sagte.

Beim Transport kam es zu einer leichten Rotation eines Baumstamms, worauf dieser gegen den rechten Unterschenkel des Forstwarts schlug.

Die Arbeitskollegen des 18-Jährigen leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Rega. Bis diese vor Ort war, kümmerte sich der örtliche Notarzt und ein Ambulanzteam aus Thusis um den Verletzten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. September 2021 15:05
aktualisiert: 17. September 2021 15:08