«Schneemann des Jahres»

Ignazio Cassis für Negativpreis des Arosa Humorfestivals nominiert

23. September 2022, 17:00 Uhr
Bundespräsident Ignazio Cassis zeigte sich beim Handschlag mit dem russischen Aussenminister Sergej Lawrow ziemlich glücklich und lächelte freundlich in die Kamera. Das Lächeln sorgt vielerorts für Unverständnis. Auch die Arosa Humorfestival Jury äusserst sich dazu und nominiert Cassis für den Aroser Negativpreis «Schneemann des Jahres».
Das russische Aussenministerium hat dieses Foto nach dem Gespräch von Cassis und Lawrow veröffentlicht.
© Twitter/MFA Russia

Ausgerechnet ein Lachen sorgte diese Woche für negative Schlagzeilen. Bundespräsident Ignazio Cassis traf den russischen Aussenminister Sergej Lawrow, schüttelte dessen Hand und lächelte freundlich in die Kamera. Und das ausgerechnet am Tag der Bekanntgabe der russischen Teilmobilmachung.

«Was in den Medien kritisch angesehen wird, lässt auch die Jury des Arosa Humorfestivals nicht kalt. Kurzerhand nominieren sie Ignazio Cassis für den Schneemann des Jahres, einem Negativpreis, der jährlich im Rahmen des Arosa Humorfestivals verleiht wird», heisst es von den Organisatoren des Arosa Humorfestivals.

Frank Baumann, der Direktor des Arosa Humorfestivals, ist voll des Lobes für den Aussenminister: «Ich finde es bewundernswert, mit welcher Naivität sich unser Bundespräsident Ignazio Cassis in den Medien präsentiert und an der Seite seines russischen Amtskollegen Sergej Lawrow drollig in die Kameras lächelt. Also diese Nerven muss man ja erst mal haben. Respekt!» Nicht nur den Respekt, sondern auch einen Schneemann kann sich Bundespräsident Cassis mit diesem Fauxpas ergattern. Damit wäre Ignazio Cassis der erste Bundesrat, der mit diesem Negativpreis von Arosa ausgezeichnet würde.

Mit dem Arosa Schneemann des Jahres wird jährlich eine Person porträtiert, die mit unfreiwilliger Komik für Schlagzeilen gesorgt hat. Das Arosa Humorfestival findet dieses Jahr zum 31. Mal statt und dauert vom 8. bis 18. Dezember 2022.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 23. September 2022 16:58
aktualisiert: 23. September 2022 17:00
Anzeige