Anzeige
Gastkanton 2022

Kanton Graubünden startet mit den Olma-Vorbereitungen

6. Januar 2022, 10:30 Uhr
Wer Ehrengast an der Olma 2022 ist, der will natürlich eine gute Falle machen. Dieses Jahr ist Graubünden eingeladen. Damit der traditionelle Umzug möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat, sucht der Gastkanton deshalb Vereine und Organisationen, die mitwirken.
Ein Bild vom Olma-Umzug 2003. Damals war Graubünden das letzte Mal Gastkanton. (Archiv)
© FM1Today

Kaum hat das neue Jahr begonnen, denken wir St.Gallerinnen und St.Galler schon wieder an die Olma: Säulirennen, Bratwurst und Bier und das Beisammensein mit Freunden. Viel ist noch nicht bekannt, was wir aber wissen, der diesjährige Gastkanton ist Graubünden. Vom 13. bis 23. Oktober will der Ehrengast als attraktiver Wohn- und Arbeitskanton sowie traditionsverbundener und moderner Tourismus-, Bildungs- und Landwirtschaftskanton punkten, heisst es in der Medienmitteilung des Kantons Graubünden. Damit das gleich schon vom ersten Augenblick an gelingt, sucht Graubünden Vereine und Organisationen, die am traditionellen Olma-Umzug mitwirken wollen. Das letzte Mal war Graubünden im Jahr 2003 Gastkanton an der St.Galler Traditionsmesse.

Der «Tag des Gastkantons» findet am Samstag, 15. Oktober, statt. Der Olma-Umzug führt mit rund 700 Teilnehmenden durch die St.Galler Innenstadt und wird jeweils von etwa 25'000 Schaulustigen besucht: «Interessierte Vereine oder Organisationen, die den Tag mitgestalten möchten, sind zur Mitwirkung eingeladen.» Vereine und Organisationen können sich hier umzug@olma22.gr.ch melden. 

Letztes Jahr war Schaffhausen der Gastkanton, einen Umzug gab es wegen der Corona-Pandemie keinen. Auch dieses Jahr könnte der Olma-Umzug abgesagt werden, die Veranstalterin informiert Mitte September darüber. 

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. Januar 2022 10:31
aktualisiert: 6. Januar 2022 10:30