Graubünden

Mann stürzt auf Baustelle in Rongellen 9 Meter in die Tiefe

17.10.2023, 14:45 Uhr
· Online seit 17.10.2023, 14:40 Uhr
Auf einer Baustelle der A13 in Rongellen ist ein Arbeiter in der Nacht auf Dienstag rund neun Meter in die Tiefe gestürzt. Er musste mit schweren Verletzungen ins Spital geflogen werden.
Anzeige

Der 36-jährige Mann war mit der Verkehrsregelung auf der Nachtbaustelle in der Trögli-Galerie in Rongellen beschäftigt. Dabei stürzte er gegen 0.20 Uhr über eine Mauer rund neun Meter in die Tiefe.

Aufgrund der unzugänglichen Unfallstelle wurde die Strassenrettung der Feuerwehr Thusis aufgeboten. Diese konnte den schwer verletzten Mann mittels Hubretter bergen.

Im Anschluss wurde er mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Während den Bergungsarbeiten musste die A13 vorübergehend gesperrt und der Verkehr über die Kantonsstrasse umgeleitet werden. Der genaue Unfallhergang wird derzeit abgeklärt.

(Kapo GR/red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 17. Oktober 2023 14:40
aktualisiert: 17. Oktober 2023 14:45
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige