San-Bernardino-Tunnel wieder offen

René Rödiger, 14. Dezember 2017, 17:06 Uhr
Der San-Bernardino-Tunnel war während mehrerer Stunden gesperrt.
Der San-Bernardino-Tunnel war während mehrerer Stunden gesperrt.
© Kapo GR
Am Donnerstagnachmittag brannte ein Auto im San-Bernardino-Tunnel. Deshalb wurde der Tunnel in beide Richtungen gesperrt. Inzwischen ist die Strecke wieder freigegeben.

Der San-Bernadino-Tunnel war während einigen Stunden gesperrt. Fahrende mussten über die Gotthard-Route ausweichen. Nun können sie die Strecke wieder normal befahren.

«Der Tunnel musste gesperrt werden, da ein Auto gebrannt hat», sagt Markus Walser, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden.

Weshalb das Auto gebrannt hat, ist derzeit noch unklar. «Die beiden Fahrzeuginsassen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Beide sind nicht schwer verletzt», berichtet Walser.

Allgemein war es am Donnerstag schwierig, in den Süden der Schweiz zu fahren. Wegen eines Unfalls mit zwei Lastwagen war die Hauptstrasse zwischen Thusis und Tiefencastel bis zum Abend gesperrt. Verletzte gab es nach bisherigen Informationen nicht.

Der Tunnel Solis war nicht befahrbar, weil die Tunnelbeleuchtung von einem Lastwagen heruntergerissen wurde. «Ein weiterer Lastwagen wurde durch die herunterfallende Tunnelbeleuchtung beschädigt. Wir wissen nicht, wie lange der Tunnel noch gesperrt ist, weil die Beleuchtung noch repariert werden muss», sagt Walser um 17 Uhr.

Autofahrer mussten gezwungenermassen über die Lenzerheide ausweichen, wenn sie nach Tiefencastel gelangen wollten.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 14. Dezember 2017 13:45
aktualisiert: 14. Dezember 2017 17:06