Steinbockjäger stürzt ab und stirbt

Laurien Gschwend, 24. Oktober 2017, 09:30 Uhr
Hier kam es zum tödlichen Unfall.
© Kapo GR
Am Montagnachmittag ist in steilem Gelände im bündnerischen Ramosch ein 66-Jähriger während der Steinbockjagd abgestürzt. Er erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Der 66-jährige Mann war am Montag mit einem Jagdkollegen im Val Chöglias in Ramosch auf Steinbockjagd. Kurz vor 14.30 Uhr querten die beiden einen steilen, mit Schnee bedeckten Grashang. Dabei glitt der 66-Jährige aus, rutschte rund 75 Meter den Hang hinunter und stürzte über eine Kuppe in das Bachbett. Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, konnte die alarmierte Rega-Crew nur noch den Tod des Jägers feststellen. Die Umstände des Sturzes werden untersucht.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo GR/red.
veröffentlicht: 24. Oktober 2017 09:26
aktualisiert: 24. Oktober 2017 09:30