Anzeige
Graubünden

Thusis: Polizei hält Geisterfahrer auf

23. Dezember 2021, 17:55 Uhr
Ein Autofahrer ist am Donnerstagvormittag auf der Südspur der Autostrasse N13 in Thusis als Falschfahrer unterwegs gewesen. Er verliess die Autostrasse nach einem Wendemanöver beim Anschluss Thusis Nord. Die Kantonspolizei Graubünden konnte ihn ausfindig machen.
Der Mann wa während seiner Fahrt von San Bernardino kommen in Richtung Norden bei Thusis Süd irrtümlich auf die falsche Strassenseite geraten.
© Kapo GR


Ein Automobilist meldete kurz nach 10.30 Uhr, dass er und ein Lastwagenchauffeur auf der Südspur der Autostrasse N13 beim Anschluss Thusis Nord anhalten mussten, um eine Kollision mit einem falsch fahrenden Personenwagen zu verhindern.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Graubünden konnte den 58-jährigen Lenker des Personenwagens ermitteln. Er fuhr einen schwarzen VW Tiguan. Der Mann war während seiner Fahrt von San Bernardino kommend in Richtung Norden bei Thusis Süd irrtümlich auf die Südspur geraten.

Personen, welche Angaben zur Fahrweise des Lenkers machen können, melden sich beim Verkehrsstützpunkt Nord in Thusis.

(red.)

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 23. Dezember 2021 17:51
aktualisiert: 23. Dezember 2021 17:55