Bernina

Tödlicher Sturz in eiskalten Bergbach

20. Februar 2020, 09:53 Uhr
Beim Überqueren der Brücke ist der 81-Jährige in einen Bach gefallen.
© Kapo GR
Im Berninagebiet ist am Mittwoch ein Schneeschuhwanderer in einen Bach gestürzt. Der 81-jährige Mann konnte nur noch tot geborgen werden. Seine Ehefrau wurde mit schweren Unterkühlungen ins Spital geflogen.

Ein deutsches Ehepaar war am Mittwoch im Gebiet Alp da Buond Sur mit Schneeschuhen unterwegs. Nach der Überquerung einer Brücke rutschte der Mann am Mittag an einer ansteigenden Böschung aus und stürzte rund zwei Meter in den Bach Ova d'Arlas hinunter, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Trotz sofortiger Reanimation durch den SOS-Rettungsdienst Diavolezza/Lagalb und einer Regacrew verstarb der 81-Jährige. Die durch erste Rettungsversuche durchnässte und unterkühlte Ehefrau wurde mit der Rega ins Spital nach Samedan geflogen. Der Verstorbene wurde durch die Heli Bernina geborgen. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genaue Unfallursache ab.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Februar 2020 09:44
aktualisiert: 20. Februar 2020 09:53