Bonaduz

Wolf in Graubünden von Zug erfasst und getötet

10. Januar 2020, 09:46 Uhr
Ein Wolf ist bei Bonaduz von einem Zug der Rhätischen Bahn erfasst und getötet worden.
© CH Media
Bei Bonaduz im Kanton Graubünden ist ein Wolf von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Tierkadaver wird nun untersucht.

(chm) Nördlich von Bonaduz ist in der Nacht auf den 1. Januar ein Wolf von einem Zug erfasst und getötet worden. Wie der Kanton Graubünden am Freitag mitteilt, handelte es sich beim toten Wolf um ein Weibchen.

Die Kollision mit einem Zug der Rhätischen Bahn (RhB) sei umgehend den Behörden gemeldet worden. Die Herkunft des Tieres habe jedoch noch nicht festgestellt werden können. Der Kadaver wird laut dem Amt für Jagd und Fischerei des Kantons Graubünden nun zur weiteren Untersuchung – namentlich zur genetischen Analyse – dem pathologischen Institut der Universität Bern übergeben.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 10. Januar 2020 08:46
aktualisiert: 10. Januar 2020 09:46