Hammond grüsst aus dem Kantonsspital

Fabienne Engbers, 11. Juni 2017, 16:24 Uhr
Werbung
Richard Hammond grüsst aus dem Kantonsspital St.Gallen. Es gehe ihm gut, er werde bald ein «Schweizer Armeeknie». Offensichtlich wird der Ex-«Top Gear»-Moderator demnächst am Knie operiert.

Quietschfidel wäre wohl anders, doch Richard Hammond sitzt aufrecht in seinem Bett im St.Galler Kantonsspital. Eine dicke Binde ist um sein Knie gebunden. Er wartet offenbar auf eine Operation, durch die sein Knie wieder ganz wird.

Richard Hammond dankt im Video auch den St.Galler Ärzten und Pflegern, die ihn seit seinem Unfall am Bergrennen in Hemberg betreut haben. Zuletzt entschuldigt sich der Patient bei seiner Frau und seinen Töchtern dafür , dass er so ein Idiot sei. Ebenso dankt Hammond seinem Kumpel, der eine Flasche Gin ins Kantonsspital geschmuggelt hat.

Hammond war mit der Filmcrew der Serie «The Grand Tour» in der Schweiz unterwegs.

(enf)

Fabienne Engbers
veröffentlicht: 11. Juni 2017 13:58
aktualisiert: 11. Juni 2017 16:24