Stars in Town

Heisser Start in Schaffhausen

Chäller, 5. August 2022, 10:48 Uhr
Am Donnerstag startete das Festival Stars in Town inmitten der Schaffhauser Altstadt zum ersten Mal nach der Coronapause. Den Start zur zehnten Ausgabe machte unter anderen die nordirische Band Snow Patrol.

2019 war es an einem Sommerabend auf dem Herrenacker in Schaffhausen so kühl, dass an den Bars des Stars in Town Punsch ausgeschenkt wurde. Damit hätten die Veranstalter am Donnerstagabend wohl kaum grossen Absatz gemacht. Als die lokale Band The Gardener and the Tree das Festival um 18.30 Uhr offiziell eröffneten, brannte ihnen die Sonne noch immer mit über 30 Grad direkt ins Gesicht. Den Gästen wurde zur Abkühlung gratis Wasser angeboten. Der guten Stimmung indes konnte die Hitze nicht viel anhaben. Bereits von Beginn weg waren die Gäste ausgelassen.

Neben den Konzerten auf der Hauptbühne gibt es auch dieses Jahr verschiedene Gratiskonzerte von Newcomern auf dem Fronwagplatz. Hier überzeugte am Donnerstag vor allem der Winterthurer Sänger Andryy. 

Wie in alten Zeiten

«Als die ersten Klänge von der Bühne auf dem Herrenacker zu hören waren und ich all die Leute sah, hatte ich Gänsehaut», sagt die Medienverantwortliche des Stars in Town, Nora Fuchs. «Das war jetzt grad ein sehr emotionaler Moment.» Auch die Fans scheinen das Festival im Herzen Schaffhausens vermisst zu haben. Marcel aus Frauenfeld meinte: «Es ist wieder wie früher. Geil!» Eliane, die aus Solothurn angereist war, zeigte sich über die Atmosphäre beeindruckt: «So mitten in der Stadt, das ist wirklich speziell schön.»

Dieser Meinung waren nicht nur die Fans, sondern auch die Stars auf der Bühne. Snow Patrol und Tom Walker erwähnten während ihren Konzerten gleich mehrfach die spezielle Atmosphäre in der mittelalterlichen Altstadt. Zur schönen Atmosphäre trugen auch die speziellen Lichtspiele an den Häusern entlang der beiden Plätze bei, welche zusätzlich für ein Erlebnis sorgten. 

Musikalisch einwandfrei

Die Hauptacts auf dem Herrenacker boten musikalische Leckerbissen auf Weltklasseniveau. Dabei musste sich die Schaffhauser Band The Gardener and the Tree nicht hinter den grossen Namen Tom Walker und Snow Patrol verstecken. Highlight des Abends war die Hymne «Chasing Cars» von Snow Patrol, bei welcher die Fans inbrünstig mitsangen.

Auch in den nächsten Tagen stehen Hochkaräter auf der Bühne des neu auf zwei Wochenende verlängerten Festivals. Dabei sind Namen wie Rag'n'Bone Man, die Fantastischen Vier, Hecht, Patent Ochsner oder Parov Stelar.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 5. August 2022 10:48
aktualisiert: 5. August 2022 10:48
Anzeige