Heisses Wochenende

Hier purzelten in der Ostschweiz die Hitzerekorde

19. Juni 2022, 21:14 Uhr
An diesem Wochenende wurden in der ganzen Schweiz Hitzerekorde aufgestellt. So auch in der Ostschweiz. Am wärmsten war es in Vaduz. Doch auch eine Thurgauer Gemeinde meldet Rekorde.
Bei über 35 Grad sollte man viel trinken. (Symbolbild)
© Keystone

In der Schweiz wurde der Juni-Temperatur-Rekord an diesem Wochenende egalisiert. In Beznau im Kanton Aargau zeigte das Thermometer laut dem Wetterdienst Meteonews 36,9 Grad an. Zuletzt war es im Juni 1947 in Basel so heiss.

Doch auch im FM1-Land war es heiss. So wurde es in Vaduz mit 35,2 Grad so warm wie noch nie im Juni. Der bisherige Rekord lag bei 35 Grad. Und auch in der Nacht wurde im Fürstentum geschwitzt. Denn das Quecksilber sank nie unter 23,6 Grad.

Richtiggehend auf Rekordjagd ging die Thurgauer Ortschaft Salen-Reutenen. Dort wurde am Samstag mit 32 Grad der Rekord bereits gebrochen, um dann noch einmal nach oben korrigiert zu werden. Am Sonntag wurden nämlich 33,6 Grad gemessen. Und auch die Nacht in der Thurgauer Ortschaft brach einen Rekord. Mit 22,9 Grad war es die wärmste Juni-Nacht seit Messbeginn im Jahr 1977.

Laut Meteonews kam es vor allem im Rheintal und erhöhten Lagen zu Tropennächten. Auch in Bad Ragaz und Chur wurden Temperaturen jenseits der 34 Grad gemessen. Zu Rekorden reichte dies aber nicht.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. Juni 2022 21:08
aktualisiert: 19. Juni 2022 21:14
Anzeige