«Jedes Kind geht mit einem Lachen»

Fabienne Engbers, 12. November 2016, 09:37 Uhr
Während in den Bergen dieses Wochenende die grossen Skigebiete erste Schneebegeisterte anlocken, kann man am See ebenfalls snowboarden. In Romanshorn steht diesen Samstag ein Funpark, ganz ohne Schnee.

«Nomol ä Rundii», ruft ein kleines Mädchen ihrem Vater zu, der sie nun schon seit einer halben Stunde hinter sich her zieht. Es hat mittlerweile angefangen zu regnen, die Kinder auf ihren Snowboards stört das aber überhaupt nicht.

Funpark ohne Schnee

In Romanshorn können sich Kinder diesen Samstag auf dem Snowboard ausprobieren. Vom Mami, Papi oder einer netten Helferin werden sie durch den «Riglet Park» gezogen und lernen, richtig auf dem Snowboard zu balancieren. Über Hindernisse, eine Wippe und sogar eine Schanze fetzen die Kids, die zwischen drei und sechs Jahre alt sind.

Hinfallen und wieder aufstehen

Die Kids lernen schnell, wie man richtig auf einem Snowboard steht, einige können sich sogar schon selbst drehen oder wieder aufrichten, wenn sie hinfallen. Bei den Kleineren helfen Mami und Papi noch etwas beim Balancieren, die Grösseren fahren ohne Hilfe. «Wenn ich mal hinfalle ist das nicht so schlimm, dann stehe ich einfach wieder auf», sagt der fünfjährige Gian. Tränen gibt es keine, ein Indianer kennt schliesslich keinen Schmerz.

«Macht Riesenspass»

Die Kinder freut's, die Eltern auch. Am liebsten würden sie den ganzen Tag im Funpark verbringen. «So lernen sie früh, wie man richtig balanciert», meint Cassandra Fitzgerald. Sie ist Inhaberin des Ladens Pier 58. Mit ihrem Geschäft feiert sie dieses Wochenende Winter Opening Party. «Dazu wollten wir etwas Spezielles machen und deshalb haben wir uns mit Burton zusammengetan und diesen Funpark aufgestellt», sagt die 34-Jährige.

Gutes Wetter, gute Stimmung

Heute hat der Riglet Park nochmals den ganzen Tag offen. Der Park beim Romanshorner Hafen wird bei diesen Wettervorhersagen gut besucht sein, hofft Cassandra Fitzgerald. «Die Kinder haben einfach einen Riesenspass.» Das bestätigt auch die vierjährige Joline. «Wenn ich darf, komme ich morgen nochmals her», sagt sie. Ihr Vater lacht und nickt.

Werbung

Fabienne Engbers
veröffentlicht: 12. November 2016 08:53
aktualisiert: 12. November 2016 09:37