Keine Beiz am Wiler Weier

Angela Mueller, 5. Juni 2018, 06:50 Uhr
Ein Gastrobetrieb auf der Weierwiese in Wil wird kaum noch dieses Jahr möglich sein.
Ein Gastrobetrieb auf der Weierwiese in Wil wird kaum noch dieses Jahr möglich sein.
© Tagblatt/Simon Dudle
Die Stadt Wil möchte versuchsweise eine Beiz beim Wiler Weier eröffnen. Doch drei Altstadtbewohner haben dem künftigen Wirt lange vor der Eröffnung einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Ende Februar hat die Stadt Wil das Projekt «Altstadtgarten» bewilligt. Geplant war eine einfache, 50 Quadratmeter grosse Beiz mit unkompliziertem Gastroangebot. Doch nun die Enttäuschung: Gegen die Baubewilligung sind drei Einsprachen eingegangen, wie die Stadt Wil mitteilt. «Der Betrieb kann deshalb vorläufig nicht aufgenommen werden», heisst es in der Mitteilung.

«Die Einsprecher kritisieren die Grösse des geplanten Gebäudes, die Öffnungszeiten und den zu erwartenden Lärm», sagt Hansjörg Baumberger, Stadtschreiber von Wil.

«Wir haben das Gespräch mit den Einsprechern gesucht und waren bereit, das Projekt zu verkleinern. Auch im Bezug auf die Öffnungszeiten haben wir Hand geboten.» Doch gebracht hat es nichts. Nun muss die Baukommission über die Einsprachen entscheiden.

Aber so oder so – die Chance, dass diesen Sommer noch eine Beiz ihren Betrieb am Wiler Weier aufnehmen wird, ist denkbar klein. Gemäss Baumberger wird der Entscheid der Baukommisson frühestens in zwei Monaten gefällt und es besteht die Möglichkeit, dass dieser weiter gezogen wird.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 4. Juni 2018 20:23
aktualisiert: 5. Juni 2018 06:50