Herbst

Laubhaufen oder Igeltelefon: So hilfst du den Igeln beim Überwintern

· Online seit 26.10.2023, 17:50 Uhr
Die Igel suchen sich im Herbst ein neues Zuhause für den anstehenden Winterschlaf. Die Suche danach ist für die kleinen Tierchen nicht immer ganz einfach. Der FM1 Wachmacher Morgen-Joe war zu Besuch auf der Igelstation im Walter Zoo und hat sich dort die wichtigsten Tipps im Umgang mit den Igeln geholt.

Quelle: Radio FM1 / Philomena Koch

Anzeige

Im Herbst sind die stacheligen Tiere jeweils unterwegs und suchen sich eine Übernachtungsmöglichkeit für den Winterschlaf. Besonders gerne mögen die Igel dafür Laub- oder Asthaufen. Diese sind nicht nur für die Igel ein idealer Unterschlupf, sondern helfen auch anderen heimischen Wildtieren. Einen Laubhaufen kannst du ganz einfach in deinem eigenen Garten bauen:

  • Lege grosse Äste aufeinander, damit ein Hohlraum entsteht.
  • Gib kleine Steine zum Hohlraum dazu.
  • Kippe so viel Laub über die Äste, wie du finden kannst.
  • Stopfe etwas Laub in den Hohlraum, damit der Igel ein kuscheliges Zuhause hat.
  • Lege am Schluss noch kleinere Äste auf den Laubhaufen, damit das Laub nicht sofort beim nächsten Windstoss im Garten verteilt wird.

Dann brauchen Igel deine Hilfe

Immer wieder gibt es aber auch Igel, die zu schwach sind, verletzt oder aus einem anderen Grund Hilfe benötigen. Es gibt wohl kaum ein Wildtier, welchem wir in unseren Gärten so oft begegnen wie dem Igel. Umso wichtiger ist es, zu erkennen, wenn man auf einen pflegebedürftigen Igel stösst. Allgemein ist es wichtig, Igel nur mit Handschuhen anzufassen.

Folgende Merkmale deuten darauf hin, dass ein Igel Hilfe braucht:

  • Sichtbare äussere Verletzungen
  • Fliegeneier- oder Maden am Körper
  • Übermässige Zecken oder Flöhe
  • Igel kugelt sich bei Berührung nicht ein
  • Igel ist abgemagert
  • Igel hat Schnappatmung, hustet oder keucht
  • Igel läuft im Kreis oder hat Schaum vor dem Mund

Findest du ein Tier mit diesen Anzeichen, kannst du dich beim Igeltelefon vom Walter Zoo in Gossau melden. Dort können sie dich umfassend je nach Situation beraten. Ist der Igel wirklich pflegebedürftig, können sie das Tier in ihrer Igelpflegestation aufnehmen. Die Station kann gleichzeitig 14 Igel pflegen und betreut jährlich rund 2000 Beratungsanrufe. Im Jahr 2021 wurden beispielsweise etwa 400 Igel aufgenommen.

Morgen-Joe von den FM1 Wachmachern hat die Igelstation im Walter Zoo besucht. Mehr dazu erfährst du im Video oben.

Dann können Igel selbstständig überleben

  • Wenn sie nach dem ersten Kälteeinbruch im Herbst (unter 0 Grad Celsius) mindestens 600 Gramm wiegen und ihnen sonst nichts fehlt.
  • Einem Igel, der sich wehrt und faucht oder wegrennen möchte, geht es meistens nicht allzu schlecht.
  • Tagesaktivität alleine heisst nicht, dass ein Igel Hilfe braucht.

(red.)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 26. Oktober 2023 17:50
aktualisiert: 26. Oktober 2023 17:50
Quelle: FM1Today

Anzeige