Anzeige

Lok rammt Wagon durch Hallenwand

Angela Mueller, 2. April 2019, 16:25 Uhr
In Buchs hat es am Dienstag einen Bahnunfall gegeben. Ein Bahnwagen durchbrach die Wand eines Bahndepots. Das Gebäude wurde stark beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Eine rangierende Lokomotive der SBB ist am Dienstagvormittag in ein Depot in Buchs gefahren und hat dabei zwei historische Bahnwagen durch die Wand ins Freie gestossen. Dies bestätigen die SBB auf Anfrage von FM1Today. Verletzt wurde niemand. Wieso es zum Unfall kam, ist noch unklar. Offenbar konnte die Lok nicht mehr rechtzeitig bremsen. «Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle ‹Sust› untersucht den Vorfall», sagt Jürg Grob, Leiter der SBB-Medienstelle. Der Reiseverkehr bei Buchs ist vom Vorfall nicht betroffen.

Auf Bildern von der Unfallstelle sieht man, wie ein riesiges Loch in der Wand des Bahndepots klafft. Auf und neben dem historischen Wagen liegen weisse Ziegelsteine. Das Geländer am Bahnwagen ist massiv beschädigt, ansonsten scheint der historische Bahnwagen den Durchbruch relativ unbeschadet überstanden zu haben.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

Die Bahnwagen gehören zur Sammlung, die von der Stiftung SBB Historic betreut wird. Sie lagert solche Waggons an verschiedenen Orten in der Schweiz, unter anderem auch in Buchs.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 2. April 2019 13:41
aktualisiert: 2. April 2019 16:25