Glarnerland

Naturspektakel: Sonne und Mond scheinen durchs Martinsloch

25. September 2020, 11:52 Uhr
Nur alle 19 Jahre kommt es vor, dass sich nicht nur die Sonne, sondern auch der Mond am selben Tag im Martinsloch bei Elm blicken lässt. Am 30. September ist es wieder so weit.

Es ist jedes Jahr ein Ereignis und entwickelt sich immer mehr zum Touristenmagnet, wenn die Sonne jeweils im März und September durchs Martinsloch scheint. Als Höhepunkt gilt, wenn das Sonnenlicht auf den Kirchturm von Elm fällt. Diesen September steht ein sogenanntes Doppelphänomen an, das nur alle 19 Jahre eintritt: Tags erscheint die Sonne, nachts der Mond im Felsspalt.

Das Martinsloch ist ein Durchbruch der Tschingelhörner südöstlich von Elm in Form eines 19 Meter hohen und 22 Meter breiten Dreiecks und gehört zum Unesco-Welterbe Tektonikarena Sardona.

Zu diesem speziellen Ereignis werden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt. Weitere Infos unter Glarnerland Tourismus.

(agm)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. September 2020 08:54
aktualisiert: 25. September 2020 11:52