Pilot bei Flugzeugabsturz schwer verletzt

Leila Akbarzada, 28. Mai 2017, 09:14 Uhr
Der Flugzeugabsturz am Flughafen Mollis
© Kapo Glarus
Bei einem Schleppflug im Kanton Glarus gab es in der Luft einen Zwischenfall. Dies führte dazu, dass das Flugzeug, welches das Segelflugzeug mitschleppte, abstürzte. Der Pilot wurde dabei schwer verletzt. Die Unfallursache wird untersucht.

Am Samstagnachmittag kam es in der Luft rund um den Flugplatz Mollis einen Zwischenfall in der Luft. «Dieser Zwischenfall während des Schleppprozesses führte dazu, dass das vordere Flugzeug abstürzte», erklärt Markus Denzler von der Kantonspolizei Glarus. Um welche Art Zwischenfall es sich handelt, wird im Moment von der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) untersucht.

«Es kann sein, dass es ein technisches Problem ist. Wir können aber auch nicht ausschliessen, dass der Pilot den Fehler gemacht hat», so Denzler. Der Pilot des Segelflugzeugs konnte sicher landen und blieb unverletzt. Wie schwer die Verletzungen des zweiten Pilots sind, kann die Polizei nicht genau sagen: «Er wird im Spital im Moment rund um die Uhr betreut.»

Leila Akbarzada
Quelle: SDA
veröffentlicht: 27. Mai 2017 18:43
aktualisiert: 28. Mai 2017 09:14