Polizei verhaftet Brandstifter

Fabienne Engbers, 15. März 2017, 09:59 Uhr
In der Nähe von Münchwilen brannte am Dienstag ein Waldstück. (Symbolbild)
In der Nähe von Münchwilen brannte am Dienstag ein Waldstück. (Symbolbild)
© istock
Am Dienstag brannte in St.Margarethen bei Münchwilen eine Holzbeige. Die Kantonspolizei Thurgau nahm im Zuge des Brandes einen Mann fest. Dieser gab zu, den Brand verursacht zu haben.

Am Waldrand im Waldstück Rüti brannte am Dienstagmittag Holz. Eine Holzbeige, die ein 32-jähriger Türke offenbar angezündet hatte, brannte lichterloh, das Feuer griff auf Bäume und Sträucher über. Der Mann wurde in der Nähe des Brandortes angehalten. In der polizeilichen Einvernahme gab er zu, die Holzbeige angezündet zu haben.

Die Feuerwehr Münchwilen war rasch vor Ort und löschte das Feuer. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Franken.

Fabienne Engbers
Quelle: Kapo TG/red
veröffentlicht: 15. März 2017 09:58
aktualisiert: 15. März 2017 09:59