Romanshorn putzt den Bodensee

4. November 2017, 18:35 Uhr
Tauscher entfernen den Abfall auf dem Grund des Bodensees vor Romanshorn
Tauscher entfernen den Abfall auf dem Grund des Bodensees vor Romanshorn
© Screenshot TVO
Plastikflaschen, Metallstangen und sogar Armbanduhren: All das landet im Bodensee. Heute Samstag haben rund 30 Freiwillige in Romanshorn das Bodensee-Ufer und den Seegrund vom Abfall befreit.

Taucher, Fischer und viele weitere Freiwillige halfen mit, den Seegrund und das Ufer zu säubern. Einer der Helfer ist Taucher Sascha Schulthess: «Es ist schade, was die Leute alles in den See werfen, obwohl man heute ja eigentlich auf das Thema Littering sensibilisiert ist.» Auch der Präsident des Fischervereins Romanshorn, Damien Baker, und weitere Mitglieder helfen mit. «Wir haben ein Interesse daran, dass der Bodensee sauber ist und die Fische einen guten Lebensraum haben», sagt Baker.

Romanshorn kämpft schon seit längerem mit Abfallsündern. «Nach dem Motto aus den Augen aus dem Sinn werden Sachen im See entsorgt. Das kann ein Velo sein, das nicht mehr gebraucht wird, oder ein Bänkchen, das einfach aus Spass in den See geworfen wird», sagt Patrik Fink, FDP-Stadtrat Romanshorn. Auch er packte mit an, sodass am Ende der Aktion ein grosser Berg Abfall entstanden war, der nun fachgerecht entsorgt wird.

TVO-Reportage von der See-Säuberung:

Werbung

Quelle: red.
veröffentlicht: 4. November 2017 18:35
aktualisiert: 4. November 2017 18:35