Selbstunfall in Uetliburg

Thinh-Lay Bosshart, 14. September 2015, 17:27 Uhr
Auf der Natursteinmauer oberhalb des Spielplatzes blieb das Unfallfahrzeug auf der rechten Seite liegen.
Auf der Natursteinmauer oberhalb des Spielplatzes blieb das Unfallfahrzeug auf der rechten Seite liegen.
© Kantonspolizei St.Gallen
Am Samstagabend hat sich eine 50-jährige Autofahrerin bei einem Selbstunfall unbestimmt verletzt. Sie war mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen.

Die 50-Jährige war um 17 Uhr auf der Ottenhofenstrasse unterwegs in Richtung Ottenhofen. Aus unbekannten Gründen fuhr die Autofahrerin bei der Linkskurve im Bereich der Lindenstrasse geradeaus. Sie überfuhr das rechtsseitige Trottoir und durchbrach einen Maschendrahtzaun. Das Auto kippte auf seine rechte Seite und kam auf der Natursteinmauer oberhalb des Kinderspielplatzes zur Endlage.

Beim Kippen des Fahrzeugs bohrte sich ein Metallpfosten durch die Frontscheibe ins Wageninnere. Glücklicherweise traf der Pfosten nicht die Lenkerin. Mit unbestimmten Verletzungen wurde die Frau ins Spital gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Zum Zeitpunkt des Unfalls befand sich zum Glück niemand auf dem Spielplatz.

Thinh-Lay Bosshart
veröffentlicht: 6. September 2015 15:26
aktualisiert: 14. September 2015 17:27