Betrugsfälle

Sind falsche Polizistinnen und Polizisten nur ein St.Galler Problem?

20. Januar 2023, 20:46 Uhr
Sogenannte falsche Polizisten versuchen mit einer fiesen Betrugsmasche, von Privatpersonen Geld zu ergaunern. Auch in der Ostschweiz richten sie damit einen Millionenschaden an. Die Polizei versucht, den fiesen Betrügern das Handwerk zu legen.
Anzeige

«Wir sind tatsächlich ein wenig ratlos, was wir hier noch machen sollen», erklärt Hanspeter Krüsi, Leiter Kommunikation der St.Galler Kantonspolizei gegenüber TVO. Über jeden Fall der sogenannten falschen Polizisten werde berichtet und trotzdem gebe es immer wieder solche Fälle.

Doch die Betrugsmasche ist kein St.Galler Problem, sondern ein schweizweites Phänomen. Auch der Kanton Thurgau verzeichnete im letzten Jahr über 200 Betrugsversuche. Alleine im Thurgau wurden 800'000 Franken ergaunert. Trotzdem gebe es deutliche regionale Unterschiede.

Auch im Kanton Appenzell Ausserrhoden sind die falschen Polizisten den Gesetzeshütern bestens bekannt – allerdings in einem deutlich kleineren Rahmen.

Was Dominic Schwarz von der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden, Hanspeter Krüsi von der St.Galler Kantonspolizei und Roland Koster von der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden zu diesen Betrugsmaschen sagen, siehst du im Video.

Quelle: TVO
veröffentlicht: 20. Januar 2023 19:35
aktualisiert: 20. Januar 2023 20:46