Budget

Stadt Schaffhausen rechnet 2021 mit Minus von 2,4 Millionen

2. September 2020, 11:09 Uhr
Ohne Entnahmen aus Reserven und Fonds läge das budgetierte Minus bei über 13 Millionen Franken. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die Stadt Schaffhausen budgetiert für 2021 ein Defizit von 2,4 Millionen Franken. Der Steuerfuss bleibt unverändert bei 93 Prozent.

Zudem wird es keine Lohnerhöhung für die städtischen Angestellten geben, wie die Stadt Schaffhausen am Mittwoch mitteilte. Stattdessen gibt es eine leistungsabhängige Einmalzulage.

Die Corona-Krise habe einen «spürbaren» Einfluss auf die Volkswirtschaft und den städtischen Finanzhaushalt, schreibt die Stadt. Nur durch Entnahmen aus Reserven im Umfang von 9,3 Millionen Franken sowie der Beanspruchung von Fonds habe das budgetierte Defizit von 13,3 Millionen auf 2,4 Millionen Franken vermindert werden können.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. September 2020 11:09
aktualisiert: 2. September 2020 11:09