Ostschweiz
St. Gallen

16-Jähriger muss nach Schulhaus-Evakuierung in Untersuchungshaft

Rorschacherberg

16-Jähriger muss nach Schulhaus-Evakuierung in Untersuchungshaft

23.05.2023, 11:36 Uhr
· Online seit 23.05.2023, 11:05 Uhr
Ein 16-Jähriger muss nach der Evakuierung des Schulhaus Steig in Rorschacherberg in Untersuchungshaft. Der Jugendliche wurde am Montag in Gewahrsam genommen. Die Polizei hat mittlerweile auch sein Haus durchsucht.
Anzeige

Nach der Evakuierung des Schulhaus Steig in Rorschacherberg am Montagmorgen ist ein 16-Jähriger immer noch in Gewahrsam. Der Jugendliche habe nach der Befragung am Montagnachmittag auch die Nacht auf dem Polizeiposten verbracht, sagt Kantonspolizei-Mediensprecher Hanspeter Krüsi gegenüber dem St.Galler Tagblatt. Die Jugendanwaltschaft werde den 16-Jährigen zudem in Untersuchungshaft nehmen.

Nach der Bedrohungssituation im Schulhaus Steig habe die Polizei ausserdem das Haus des 16-Jährigen durchsucht. Ob allenfalls weitere Personen mit dem Alarm im Schulhaus und mit der Verhaftung des 16-Jährigen zu tun haben, werde derzeit abgeklärt.

Weiterhin unklar bleibt, woher der Alarm kam. Niemand von der Schule habe die Polizei aufgeboten, bestätigt Krüsi: «Der Alarm kam von Aussenstehenden.»

(red.)

veröffentlicht: 23. Mai 2023 11:05
aktualisiert: 23. Mai 2023 11:36
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige