RhyLa

3,5 Hektaren gross: Riesiges Mais-Labyrinth in Balgach eröffnet

12. Juli 2022, 18:36 Uhr
In Balgach ist das grösste digital angesäte Mais-Labyrinth der Schweiz zum zweiten Mal eröffnet worden. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet drei Kilometer Weg auf einer Fläche von dreieinhalb Hektaren.

Quelle: FM1Today/Jessica Kappeler

Anzeige

Das Labyrinth wurde von den Organisatoren speziell angelegt. Das Feld musste zuerst aufgezeichnet und dann die GPS-Daten erfasst werden. «Diese wurden auf den Traktor übertragen, der mit GPS ausgerüstet ist. Das GPS sagt ganz genau, welches Korn wo gesät werden muss», sagt Organisator Ralph Schmid gegenüber TVO. So entstand in den letzten Monaten auf einer Fläche von dreieinhalb Hektaren das grösste digital angesäte Mais-Labyrinth der Schweiz.

Im Labyrinth steht ein vier Meter hoher Aussichtsturm. Zudem gibt es auch einen Lehrpfad. «Die Besucher sind ehrgeizig. Sie sagen oft, dass es dieses Jahr schwieriger ist. Dennoch wollen sie die Posten finden», so Schmid. So bräuchten gewisse Gäste zum Teil über zwei Stunden für die Suche. «Die Leute sollen ja nicht nach einer halben Stunde wieder draussen sein.»

Die Besucherinnen und Besucher zeigen sich begeistert. «Es ist eine Herausforderung, aber es ist cool gemacht», sagt ein Gast. «Wunderschön, das habe ich noch nie gesehen», ein anderer.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. Juli 2022 20:24
aktualisiert: 12. Juli 2022 20:24