St.Gallen Symposium

50. St.Gallen Symposium zu «Trust Matters»

3. Mai 2021, 14:30 Uhr
Das St. Gallen Symposium findet vom 5. bis 7. Mai zum 50. Mal statt. Kernthema ist «True Matters». (Archvbild)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Vom 5. bis 7. Mai findet das 50. St.Gallen Symposium statt. Thema der Konferenz ist «Trust Matters». Das Symposium wird wegen der Corona-Pandemie via Livestream übertragen.

Organisiert wird das englischsprachige Symposium vom International Students Committee (ISC). Die studentische Initiative fordert heutige und künftige Entscheidungsträger auf, Lösungsansätze mit der nächsten Generation zu spiegeln, zu diskutieren und zu verbessern, wie es in der Mitteilung der Organisatoren heisst. Beteiligt sind in diesem Jahr Referentinnen und Referenten wie Bundesrätin Karin Keller-Sutter, Nestlé-CEO Mark Schneider und der US-amerikanische Philosoph Michael Sandel von der Universität Harvard.

Nebst den öffentlichen Livestreams während der Symposiumstage findet am 17. Mai in der Lokremise eine öffentliche Veranstaltung mit dem Hauptthema «Vertrauen in Zeiten der Unsicherheit» statt. Dabei sollen die Erkenntnisse des St.Gallen Symposiums für die regionale Wirtschaft und Bevölkerung in Form eines Generationendialogs aufbereitet werden. Referentinnen und Referenten sind dieses Jahr unter anderem Bundesrätin Simonetta Sommaruga und Bundesgerichtspräsidentin Martha Niquille.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Mai 2021 14:30
aktualisiert: 3. Mai 2021 14:30