Mels

64-Jähriger verursacht Waldbrand und wird angezeigt

20. März 2020, 09:51 Uhr
In Heiligkreuz bei Mels hat am Donnerstagnachmittag ein Waldstück gebrannt. Dieses fing Feuer, weil ein Mann Brombeerstauden auf einer Wiese verbrannte.

Rund 30 Feuerwehrleute und eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen mussten am Donnerstag um 13.50 Uhr nach Heiligkreuz bei Mels ausrücken. Grund war ein brennendes Waldstück auf einer Fläche von rund 50 auf 50 Metern. 

Ein 64-jähriger Mann hatte zuvor einen Haufen Brombeerstauden auf einer Wiese verbrannt. Aufgrund einer Windböe gingen die Flammen auf ein angrenzendes Waldstück über. 

Wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt, entstand «vermutlich kein Sachschaden». «Der Mann wird wegen fahrlässiger Brandverursachung zur Anzeige gebracht», sagt Polizeisprecher Daniel Hug auf Anfrage von FM1Today.

(red.) 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. März 2020 09:51
aktualisiert: 20. März 2020 09:51