Anzeige
Olma 2021

Absage der FM1 Radio City: «Das tut weh»

26. August 2021, 09:53 Uhr
Die Freude war gross, als bekannt wurde, dass die Olma in diesem Jahr stattfinden wird. Allerdings gibt es erste Absagen im Rahmenprogramm: Die FM1 Radio City wird auch dieses Jahr nicht durchgeführt.
FM1 Radio City: Zum letzten Mal wurde sie im Jahr 2019 gefeiert.
© FM1Today/Stefanie Rohner

Die FM1 Radio City wird zum zweiten Mal in Folge nicht aufgebaut. «Die Unsicherheit rund um die Covid-19-Pandemie besteht nach wie vor. Wir wissen heute nicht, ob wir in rund zwei Monaten 4000 Leute in das Zelt lassen können, um gemeinsam zu feiern. Zurzeit ist davon auszugehen, dass es vielleicht möglich wäre – aber das ist zu unsicher, wenn man die hohen Kosten berücksichtigt, alles aufzubauen und dann womöglich doch nicht öffnen zu können», sagt Urs Brülisauer, Leiter Events bei Radio FM1.

Die 3G-Regel wäre laut Brülisauer umsetzbar gewesen, allerdings habe die Pandemie die Veranstalter gelehrt: Was heute gilt, muss nicht in zwei Monaten noch gelten. «Das Risiko ist zu gross. Wir fallen unter keinen Schutzschirm des Kantons und müssten daher die Kosten selbst tragen», sagt Brülisauer.

So schön war die Radio City 2019

«Die Partynächte sind legendär»

Es schmerze sehr, die FM1 Radio City erneut abzusagen. «Uns als Veranstalter tut das weh und wohl auch den mehreren zehntausend Besucherinnen und Besuchern, die uns über die zehn Olma-Tage jeweils besucht haben. Die Partynächte in der FM1 Radio City sind legendär und das fehlt.»

Radio Melody Schlagerhütte kommt

Doch nicht alles ist abgesagt. Derzeit geht Brülisauer mit seinem Team davon aus, dass die Radio Melody Schlagerhütte beim Restaurant Candela normal geöffnet werden kann. «Die Schlagerhütte ist wesentlich kleiner und wir könnten sie auch bei einer Begrenzung von 1000 Besucherinnen und Besuchern offen halten.»

(str)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 26. August 2021 09:45
aktualisiert: 26. August 2021 09:53