Rorschach

Audi überschlägt sich: Junglenker im Spital

21. November 2019, 10:51 Uhr
Ein 19-jähriger Autofahrer und seine beiden Beifahrerinnen haben sich am Mittwochmittag in Rorschach mit ihrem Audi überschlagen. Danach kollidierte das Unfallauto mit einem entgegenkommenden Auto. Der Junglenker wurde ins Spital gebracht. 
Am Unfallauto entstand Totalschaden.
© Kapo SG

Der 19-Jährige und seine Beifahrerinnen im Alter von 18 und 28 Jahren waren am Mittwoch kurz vor 13 Uhr von Wienacht-Tobel mit einem Audi in Richtung Rorschach unterwegs. In einer Linkskurve brach das Heck des Autos aus, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Der Junglenker habe daraufhin eine Gegenlenk-Bewegung ausgeführt und sei auf das ansteigende Wiesenbord gefahren. 

Dort überschlug sich der Audi, landete auf dem Dach und kollidierte mit dem korrekt entgegenfahrenden Auto eines 62-Jährigen, der erfolglos auszuweichen versucht hatte. 

Die Kollision war nicht abzuwenden. 

© Kapo SG

Ein Rettungsteam versorgte die Insassen des Unfallautos und fuhr den 19-Jährigen ins Spital. Die Feuerwehr organisierte eine Umleitung während der Unfallaufnahme, weil die Strasse währenddessen gesperrt werden musste. Am Audi entstand Totalschaden. Beim Auto des 62-Jährigen wird der Schaden auf rund 12'000 Franken geschätzt.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 21. November 2019 10:50
aktualisiert: 21. November 2019 10:51
Anzeige